Neue Herausforderungen für die Gesundheitspolitik
Neue Herausforderungen für die Gesundheitspolitik

Neue Herausforderungen für die Gesundheitspolitik

„Mehr Fortschritt wagen“

Das ist das vielversprechende Motto des Koalitionsvertrags zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP vom 7. Dezember 2021. Darin zieht sich neben dem Klimaschutz die fortschreitende Digitalisierung wie ein roter Faden über viele der rund 180 Seiten dieses Vertrags. Das betrifft in hohem Maße auch den Gesundheitsbereich.

Dringender Handlungsbedarf für den Gesundheitsminister

Sowohl in der Kranken- als auch in der Pflegeversicherung besteht dringender Handlungsbedarf für den neuen Gesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach, der künftig viele seiner zahlreichen Vorschläge und Forderungen aus der Vergangenheit in die Tat umsetzen kann.

Pflege muss mehr gestärkt werden

Allzu deutlich hat Corona den Personalmangel in der Pflege – sowohl in den Kliniken als auch in den Pflegeheimen – aufgezeigt. Hier sind Verbesserungen dringend erforderlich. Dies gilt auch für die Leistungen zur Tages-, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, um die häusliche Pflege weiter zu fördern. Ob es der Ampel-Koalition tatsächlich gelingt, eine zwar freiwillige, aber paritätisch finanzierte Versicherung einzuführen, die alle Pflegekosten absichert? Es wird spannend!

„Für sowohl in den Kliniken als auch in den Pflegeheimen sind Verbesserungen dringend erforderlich.“

Versorgung muss gesichert werden

Corona hat darüber hinaus eine weitere, schwerwiegende Lücke offenbart: Engpässe bei der Versorgung mit (innovativen) Arzneien und mit Impfstoffen. Um diese künftig zu vermeiden, sollen unter anderem Produktionsstätten in Deutschland, respektive der EU beitragen. Und beim Themenspektrum Prävention und Vorsorge schließt sich wiederum der Kreis zum Klima: Der Bereich soll erheblich gestärkt werden – auch, um klima- und umweltbedingten Gesundheitsschäden vorzubeugen.

Denn Vorsorgen ist allemal besser als Heilen. Das gilt nicht nur für die Politik, sondern für uns alle. 

Ein gesundes Frühjahr wünscht

Ihre BKK

Veröffentlicht: 20.01.2022 - Aktualisiert: 27.04.2022